Leitbild Kulturelle Teilhabe in Vielfalt

Projektdaten

Status: Umsetzung

Das Leitbild „In Vielfalt durch Vielfalt – Kulturelle Teilhabe an den Kulturinstitutionen der Stadt Köln" ist eine schriftliche Absichtserklärung, in der die städtischen kulturellen Institutionen (Museen, Bühnen, Orchester, Bibliotheken, Archive) auf der Grundlage eines gemeinsamen Werte- und Grundverständnis Leitziele formulieren, um in Zukunft Kulturelle Teilhabe in Vielfalt in ihren Häusern zu gewährleisten, zu fördern und auszubauen.
Das Leitbild formuliert Handlungsfelder und Handlungsempfehlungen an denen sich alle städtischen Kulturakteur*innen orientieren sollen. In einem weiteren Schritt soll die Möglichkeit des Transfers auf die Freie Szene geprüft werden.

Die Entwicklungsidee stammt aus den Runden Tischen und wurde 2019 in die KEP aufgenommen. Die Erarbeitung des Leitbilds baut zum einen auf den partizipativ erarbeiteten inhaltlichen Schwerpunkten des Förderkonzepts Kulturelle Teilhabe des Kulturamts Köln auf, das am 15.6.2021 im Ausschuss Kunst und Kultur beschlossen wurde. Zum anderen auf den Ergebnissen des Workshops „Kulturteilhabe und Vielfalt“ des KEP-Lenkungskreis im März 2022.

Wo finde ich das in den Entwicklungsideen der gedruckten Fassung?
Schau auf Seite 142.

Status Was ist das?

  • Idee
  • Konzeption
  • Ratsbeschluss
  • Umsetzung
  • Abgeschlossen

Dialogisches Verfahren zur Leitbild Erarbeitung

Im Mai und Juni 2023 wurden die städtischen Kulturinstitutionen sowie weitere Expert*innen aus den Bereichen Vielfalt eingeladen gemeinsam in einer Reihe von fünf Workshops die Inhalte des Leitbildes zu erarbeiten. 

 

Themen der Workshops waren: 

  • Barrierefreiheit
  • Kulturvermittlung
  • Programm
  • Personal
  • Gesamtorganisation

 

Im Anschluss wurden die Ergebnisse der Workshops ausgewertet und eine Entwurfsfassung des Leitbildes ausgearbeitet. Diese wurde Ende August an die Teilnehmenden der Workshops, den KEP-Lenkungskreis und den innerstädtischen Arbeitskreis Diversity verschickt und um konkrete Änderungswünsche und Fragen gebeten. 
Die Rückmeldungen sind inzwischen erfolgt und die Anmerkungen eingearbeitet.

Ein Beschluss des Leitbildes durch den Ausschuss Kunst und Kultur wird für die Ende 2023 angestrebt. Der Integrationsrat, die StAG Queerpolitik und die StAG Behindertenpolitik werden vorberatend eingebunden. 

 

Das gesamte Verfahren wird extern von Annette Ziegert, Fachberaterin Kulturteilhabe & Vielfalt, betreut.

 

In einem zweiten Schritt soll das Leitbild evaluiert und die Möglichkeit des Transfers auf die Freie Szene geprüft werden. 

  • 2019: Entwicklungsidee

    Bei den Runden Tischen der KEP wurde das Leitbild als eine der Entwicklungsideen erarbeitet. 2019 wurde es in die gedruckte Fassung der KEP aufgenommen. 

  • 2020/21: Konzeption

    Im Oktober 2020 begann das KEP-Team die Entwicklungsidee zu einem Konzept auszubauen und zunächst zu reherchieren, ob es bereits Leitbilder zu den Themen Teilhabe und Diversität in anderen Kommunen gibt. Nach ausgiebiger Recherche zeigte sich, dass der Themenkomplex Teilhabe zwar in zahlreichen Leitbildern einzelner Kultureinrichtungen einen Platz hat, es jedoch bislang keine gemeinsame Publikation aller Kulturinstitutionen einr Kommune gibt. 

    Hier zeigte sich die Chance für die Stadt Köln auf diesem Gebiet Pionierarbeit zu leisten.

  • 2021: Suche nach Expert*innen

    Da es im deutschsprachigen Raum nur sehr wenige Personen gibt, die sowohl auf den Gebieten Organisationsentwicklung und Diversity Management als auch im Kulturbereich eine ausgewiesene Expertise haben und gleichzeitig die Kölner Kulturszene sehr gut kennen, gestaltete sich die Suche nach möglichen Dienstleister*innen zur Erarbeitung des Leitbildes als sehr komplex. Das KEP-Team hat hierbei stark von den Erfahrungen der Kolleg*innen aus dem Amt für Integration und Vielfalt sowie dem Referat für kulturelle Teilhabe des Kulturamts profitiert.

    Nach zahlreichen Gesprächen konnte Annette Ziegert für die Aufgabe der partizipativen Erarbeitung und Formulierung des Leitbildes gewonnen werden.

  • März 2022: Workshop des KEP-Lenkungskreises

    Beim Workshop des KEP-Lenkungskreises zu den Schwerpunktthemen 2023 beschäftigte sich eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Annette Ziegert mit dem Thema kulturelle Teilhabe und insbesondere mit der Frage, wie Barrieren für alle, die bisher nicht an Kultur teilhaben (können), gesenkt werden können.

  • September 2022: Ratsbeschluss

    Wie alle KEP-Maßnahmen benötigte auch das Leitbild einen Beschluss durch den Rat der Stadt Köln, bevor es in die Umsetzung gehen konnte. 
    Der Ratsbeschluss erfolgte in der Sitzung vom 8. September 2022.

  • Februar 2023: Erarbeitung des partizipativen Verfahrens

    Gemäß der KEP-Maxime wurde das Leitbild partizipativ erarbeitet. Hierzu wurden fünf Workshops konzipiert zu denen die städtischen Kultureinrichtungen eingeladen wurden. Außerdem wurden Kolleg*innen anderer Ämter, z.B. Behindertenbeauftragte, Diversity Management, Fachstelle LSBTIQ und Gleichstellungsbeauftragte, eingeladen sich mit ihrer Expertise am Prozess zu beteiligen. 
     

  • April-Juni 2023: Workshops

    Die Workshops fanden im von April bis Anfang Juni an verschiedenen Orten statt. Die Teilnahme war freiwillig und die Kulturinstitutionen konnten selbst entscheiden welche Kolleg*innen an den jeweiligen Workshops teilnehmen. So saßen Mitarbeitende aus den Bereichen Programm, Personal und Vermittlung mit den Leitungsebenen auf Augenhöhe an einem Tisch. 

    20. April: Barrierefreiheit (im Atelier des WRM)
    28. April: Vermittlung & Veranstaltungen (im Stadthaus Deutz)
    4. Mai: Programm (im Seminarraum des SC Janus)
    1. Juni: Personal (im Historischen Archiv)
    2. Juni: Gesamtorganisation (im Historischen Archiv)

    Beim letzten Workshop im Juni waren überwiegend die Leiter*innen der Kulturinstitutionen oder deren Stellvertreter*innen anwesend um über die Ergebnisse der vergangenen Workshops und Vielfalt in Bezug auf die Gesamtorganisation der Kultureinrichtungen zu diskutieren.

  • Sommer 2023: Auswertung der Workshops & Entwurfsfassung

    In den Sommerferien wurden die Ergebnisse der Workshops von Annette Ziegert ausgewertet und ein erster Entwurf des Leitbildes erstellt. 

    Der Entwurf wurde im August an alle Teilnehmenden der Workshops sowie den KEP-Lenkungskreis verschickt und es gab die Möglichkeit Anmerkungen oder Änderungsvorschläge einzureichen.

    Darüber hinaus wurde der Entwurf im KEP-Lenkungskreis vorgestellt und es gab im Nachgang noch eine Fragestunde in denen die Mitglieder des Lenkungskreises mit Annette Ziegert über den Entwurf sprechen konnten.

  • Herbst 2023: Ausarbeitung des Leitbildes

    Im September wurden alle Änderungswünsche und Kommentare die zur Entwurfsfassung eingegangen sind in das Leitbild eingearbeitet. 

    Parallel wird an der Erstellung einer Vorlage für den Ausschuss Kunst und Kultur gearbeitet, mit der das Leitbild in der Sitzung am 28. November auf die Tagesordnung kommt.

Projektupdates

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten zu unseren Projekten