Digitale Bibliothek

Projektdaten

Status: Konzeption

"Digitale Endgeräte spielen in der Bibliotheksnutzung eine zunehmende Rolle. Ladeschränke für elektronische Devices zur Selbstbedienung durch die Kundinnen und Kunden ermöglichen die Bereitstellung von Pads im öffentlichen Bereich. Sie sind durch RFID-Technologie mit einer Verbuchungsfunktion ausgestattet. Dies ermöglicht die Nutzung von Devices ohne über eine Ausgabe an der Theke an das Bibliothekspersonal gekoppelt zu sein. Damit ist ein niederschwelliger Zugang zu elektronischen Endgeräten für alle Bibliotheksnutzerinnen und Nutzer möglich. Es können beispielsweise altersgerechte Inhalte über Apps oder andere mobile Angebote zur Verfügung gestellt werden. Diese Ladeschränke werden in einzelnen Stadtteilbibliotheken eingesetzt.
Durch den Einsatz neuer und innovativer Technologien schafft die Stadtbibliothek die Infrastruktur für weitere zukunftsweisende und serviceorientierte Anwendungen. Voraussetzung für den weiteren reibungslosen Betrieb der IT-Infrastruktur der Stadtbibliothek, die vielfältigen Aktivitäten im MINT-Bereich ebenso wie Aktivitäten im Umfeld der Digitalisierung ist die Optimierung der bestehenden Datennetze, der Datenverbindung zwischen den jeweiligen Standorten sowie der Anbindung ans Internet. Die Bandbreiten der aktuellen Netzanbindung sowie das WLAN-Angebot sind für die vielfältigen digitalen Angebote nicht mehr ausreichend und werden für die Erweiterung der digitalen Kultur- und Bildungsangebote optimiert.
In der Bibliothek wird eine fest installierte Kamera mit Hintergründen und voreingestelltem Licht eingerichtet – das Bib-Youtube-Studio. Hier können Nutzer sich selbst filmen – zum Beispiel mit einer Buch- oder Medienrezension oder auch einem Beitrag für ihren eigenen Kanal oder ihre Webseite. Die Nutzer können das Bib-Youtube-Studio auch für eigene kleine Produktionen nutzen. Damit wird das Video-Publishing zu einer allgemein zugänglichen Publikationsform, da allen Bürgerinnen und Bürgern die technischen Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden und einfachste Benutzeroberflächen geschaffen werden."

Wo finde ich das in den Entwicklungsideen der gedruckten Fassung?
Schau auf Seite 157.

Status

  • Idee
  • Konzeption
  • Ratsbeschluss
  • Umsetzung
  • Abgeschlossen

Projektupdates

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten zu unseren Projekten

Neuer Status: Konzeption

Depot Mülheim

Es wird geprüft, ob das Depot als dritte Spielstätte für den Tanz künftig weiter genutzt werden kann.

Kategorie: Bühnen der Stadt Köln
Thema: Städtische Institutionen
Neuer Status: Umsetzung

Figurentheaterfestival im Hänneschen

Ein Figurentheaterfestival mit den Partnerstädten Kölns.

Kategorie: Bühnen der Stadt Köln
Thema: Städtische Institutionen
Neuer Status: Umsetzung

Freier Museumseintritt

Die Ausweitung des Freien Eintritts für Kinder und Jugendliche wurde beschlossen.

Kategorie: Museen
Thema: Städtische Institutionen
Neuer Status: Umsetzung

Tanz stärken

Gastspielprogramme werden ausgebaut und Kooperationen zwischen den Bühnen und der Freien Szene intensiviert.

Kategorie: Bühnen der Stadt Köln
Thema: Städtische Institutionen
Neuer Status: Konzeption

Proberäume

Einzelkünstler und Ensembles benötigen zusätzliche Proberäume. Vorrangig werden schon vorhandene Räume mit Blick auf die nutzerspezifischen Anforderungen ertüchtigt.

Kategorie: Bibliothek
Thema: Städtische Institutionen
Neuer Status: Konzeption

Digitale Bibliothek

Die Ergänzung und Anpassung des Bestandes an digitalen Geräten und der Ausbau der Digitalen Bibliothek werden vorangetrieben. Der Netzausbau der Stadtteilbibliotheken erfolgt, um den Einsatz innovativer Technologien und Dienstleistungen zu ermöglichen. Für die Nutzerinnen und Nutzer wird ein eigenes Youtube-Studio für das Video-Publishing eingerichtet.

Kategorie: Bibliothek
Thema: Städtische Institutionen